Was ist eine Apostille?

Übersetzungsbüro Schnellübersetzer
Lassen Sie sich noch heute von uns beraten. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Neben der Beglaubigung kann auf einer Übersetzung auch eine Apostille angebracht werden. Durch das Setzen einer Apostille auf das Dokument wird die Unterschrift des beeidigten Übersetzers gerichtlich bestätigt. Die Apostille gilt für Länder, die dem Apostille-Abkommen angeschlossen sind. Wir können ein Dokument für Sie mit einer Apostille versehen. Damit sind zusätzliche Kosten und eine etwas längere Lieferzeit verbunden.

Die Apostille wird von allen Ländern anerkannt, die dem Apostille-Abkommen angeschlossen sind (Haager Abkommen vom 5. Oktober 1961). Ständig treten weitere Länder diesem Abkommen bei. Eine aktuelle Liste der Länder, die die Apostille anerkennen, finden Sie über www.dnoti.de/. Eine Apostille ist in diesen Ländern für die Anerkennung der Übersetzung in der Regel ausreichend. Apostillen können auf Niederländisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch abgegeben werden und sehen in der Praxis aus wie ein Aufkleber mit Stempel und Unterschrift des Gerichtsmitarbeiters.

Wir können ein Dokument für Sie mit einer Apostille versehen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich beraten!

2018-05-15T15:07:57.4371851Z

Boris Rösch
Möchten Sie mehr erfahren?

Ich berate Sie gerne!

Male83950
customer service
ISO 9001ISO 17100DIN EN ISOtekomKiva Supporter LogoAmerican Translators Association Logo