Englisch-Galicisch: Schnelle und zuverlässige Übersetzungen beim Übersetzungsbüro Schnellübersetzer

Übersetzungsbüro Schnellübersetzer
Unsere Projektmanager beraten Sie gerne. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!
Das Übersetzungsbüro Schnellübersetzer bietet Ihnen schnelle und qualitativ hochwertige Übersetzungen vom Englischen ins Galicische. Bei uns kümmern sich kompetente Muttersprachler um die Übersetzung Ihrer geschäftlichen oder privaten Dokumente in die galicische Sprache. Ob Verträge, Bücher, Artikel oder Briefe – wir freuen uns auf Ihre Aufträge. Kontaktieren Sie uns jetzt telefonisch oder per E-Mail. Unsere erfahrenen Projektmanager finden garantiert den passenden Übersetzer für Ihren Auftrag.

Entstehung der Galicischen Sprache

Die galicische Sprache nahm ihren Anfang im achten Jahrhundert nach Christus, in der römischen Provinz Gallaecia, die im Nordwesten des heutigen Spaniens lag. Forscher vermuten, dass die Sprache sich aus dem Latein der römischen Besatzungsmacht entwickelte. Bis zur Mitte des zwölften Jahrhunderts war das Galicisch-Portugiesische eine sehr wichtige und vor allem hoch angesehene überregionale Literatursprache, in der zum Beispiel die Troubadour-Lyrik der Iberischen Halbinsel verfasst wurde, welche zu den wichtigsten Literaturen aus dieser Zeit zählt. Durch die politische Abspaltung Portugals zerbrach die sprachliche Einheit allerdings und die beiden Sprachen begannen, sich getrennt voneinander zu entwickeln. Da im sechzehnten Jahrhundert viele verarmte Einwanderer aus dem wirtschaftlich schwachen Galicien in den Süden und das Zentrum der Iberischen Halbinsel kamen, wurde deren Sprache schnell mit mangelnder Bildung und Armut assoziiert und verlor ihren hohen Status. Das Kastilische wurde zur Hauptsprache der Literatur und das Galicische verlor seine Bedeutung als Schriftsprache.

Die sprachliche Wiedergeburt

Erst gegen Ende des achtzehnten Jahrhunderts führte die vermehrte Beschäftigung der Galicier mit ihrer eigenen Kultur zu einem neuen Fokus auf die Bedeutung der eigenen Sprache und viele Dichter fingen wieder damit an, Lyrik in der Galicischen Sprache zu schreiben. Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts wurde das Galicische dann auch von Intellektuellen als Sprache für verschiedenste Textgattungen verwendet. Während der Diktatur Francos musste die Galicische Sprache einen weiteren Rückschlag einstecken, da dessen nationalistischen Bestrebungen zu einem Verbot aller nicht-kastilischen Sprachen führte. Erst in den späten siebziger Jahren, nach Francos Tod und dem Beschluss einer neuen Verfassung, wurde die Sprachvielfalt Spaniens als wichtiges Kulturerbe anerkannt und das Galicische erreichte nach und nach die offizielle Gleichstellung mit dem Kastilischen als Sprache des öffentlichen Lebens, der lokalen Verwaltung und des Unterrichts. Seit den achtziger Jahren ist Galicisch nun, zusammen mit dem Spanischen, offizielle Amtssprache in Galicien und wird von circa dreieinhalb Millionen Menschen gesprochen. Wenn Sie schnelle und hochwertige Übersetzungen vom Englischen ins Galicische suchen, rufen Sie uns an oder senden Sie uns gleich Ihren Text per E-Mail oder über das Offertformular. Wir freuen uns auf Ihre Aufträge!

2018-04-24T14:29:37.7773805Z

Norman Schreiber
Möchten Sie mehr erfahren?

Ich berate Sie gerne!

Male83950
customer service
ISO 9001ISO 17100DIN EN ISOTekomKiva Supporter LogoAmerican Translators Association Logo