Übersetzungsbüro für die arabische Sprache – Hochwertige Übersetzungen von der Geburtsurkunde bis zur Software

Übersetzungsbüro Arabisch, Übersetzungen ins Arabische und aus dem Arabischen.
Wir übernehmen gerne Ihre Arabisch-Übersetzungen. Senden Sie uns einfach Ihren Text per E-Mail zu. Sie erhalten schnellstmöglich eine kostenlose Offerte von uns!
Die arabischen Übersetzer unseres Übersetzungsbüros verfügen über umfassende Erfahrung. So haben wir unter anderem für den virtuellen Einbürgerungsschalter aller Gemeinden in den Niederlanden bereits zahllose Texte ins Arabische übersetzt. Unsere Übersetzer haben auch Erfahrung mit der Übersetzung von Verträgen, Geburtsurkunden, Software und anderen Texten unter anderem aus den Fachgebieten Medizin, Technik, Marketing und Recht. Wünschen Sie für Ihre Arabisch-Übersetzung eine kostenlose und individuelle Offerte? Dann senden Sie uns einfach Ihren Text, der ins Arabische oder gegebenenfalls aus dem Arabischen übersetzt werden soll, einfach via E-Mail oder über das Offertformular. Wir freuen uns auf Sie.

Die arabische Sprache und Arabisch-Sprechende auf der Welt

Die arabische Sprache entstammt dem semitischen Ast der afroasiatischen Sprachen. Die Bezeichnung für Hocharabisch ist Fuṣḥā. Arabisch gehört zu den meistgesprochenen Sprachen der Welt und nimmt deshalb auch einen Platz in den Vereinten Nationen ein. Es wird von ungefähr 420 Millionen Menschen entweder als Mutter- oder als Fremdsprache gesprochen. Zu den Ländern, in denen Arabisch entweder als Amts- oder als Verkehrssprache gesprochen wird, gehören unter anderem:

Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Israel, Irak, Jemen, Jordanien, Komoren, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Mauretanien, Oman, Saudi-Arabien, Syrien, Somalia, Sudan, Tschad, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate, Eritrea, Sansibar und Äthiopien.

Geschichtlicher Hintergrund und Entwicklung

Der Beginn der arabischen Sprache wird mit der Entstehung des Korans in Verbindung gebracht, weil es erst ab diesem Zeitpunkt schriftliche Belege für das Arabische gibt. Somit wird der Ursprung dieser Sprache in die Jahre 610 bis 632 eingeordnet. 644 wurde die erste offizielle Version unter Mitwirkung des dritten Kalifen festgehalten. Diese Version bildete den Baustein für die Entwicklung des Arabischen als geschriebene und gesprochene Sprache. Letzten Endes hat der Koran einen grossen Beitrag zur Verbreitung des Arabischen geleistet.

Besonderheiten der arabischen Sprache

Die arabische Sprache wird in vier verschiedene Varianten gegliedert. Diese bestehen aus den folgenden Versionen:

  • koranisch
  • klassisch
  • formell bzw. offiziell
  • umgangssprachlich bzw. gesprochen.

Ausserdem handelt es sich beim Arabischen um eine Sprache, die von Konsonanten dominiert wird. Charakteristisch sind vor allem die Kehllaute. Des Weiteren sind nur das feminine und maskuline Geschlecht vorhanden. Neben dem Singular und dem Plural gibt es noch den Dual. Es sind nur zwei Fälle vorhanden, der Akkusativ und der Nominativ. Ferner sind unterschiedliche Aktionsarten der Verben bekannt. Sie setzen sich aus den intensiven, kausativen sowie den reflexiven Verben zusammen. Eine weitere Besonderheit der arabischen Sprache ist die Paronomasie.

Es gibt zahlreiche Hypothesen über die Entstehung der arabischen Schrift. Die Herkunft der Schriftzeichen ist jedoch bis heute ungeklärt. Die Theorien über diese sind teilweise sehr widersprüchlich. Kennzeichnend für den Verlauf der Zeichen ist deren Richtungsverlauf, von rechts nach links. Es handelt sich dabei um eine Konsonantenschrift, in der die Vokale mit zusätzlichen Zeichen hervorgehoben werden. Das aktuelle Alphabet beinhaltet 28 Zeichen. Es gibt keine Unterscheidung zwischen Gross- und Kleinschreibung. Buchstaben werden jedoch in Abhängigkeit von ihrer Wortstellung unterschiedlich abgebildet. Es gibt Unterschiede zwischen der Darstellung am Anfang, in der Mitte oder am Ende eines Wortes.

Profis für beste Übersetzungen

Obwohl Arabisch weltweit verbreitet ist, können Arabisch-Sprechende im Gegensatz zu Englisch-Sprechenden nicht immer Konversationen miteinander führen. Dies ist vor allem auf die unterschiedlichen Varianten der Sprache zurückzuführen. Eine Verständigung ist nur in schriftlicher Form möglich. Übersetzer müssen die Feinheiten der arabischen Sprache kennen, um einen Text punktgenau zu übersetzen. Dies gilt nicht nur für Arabisch als Zielsprache, sondern auch als Ausgangssprache. Damit Ihre Dokumente wirklich fehlerfrei übersetzt werden, setzen wir ausschliesslich muttersprachliche Profis ein. Sie übersetzen grundsätzlich nur in ihre Muttersprache und verfügen zusätzlich über einschlägige Kenntnisse der Ausgangssprache und deren Kultur. Ausserdem setzen wir Fachwissen in dem jeweiligen Fachbereich voraus. So können wir Ihnen stets beste Übersetzungen anbieten. Testen Sie uns und kontaktieren Sie unsere Projektmanager noch heute.

2018-08-02T10:01:24.7266723Z

Boris Rösch
Möchten Sie mehr erfahren?

Ich berate Sie gerne!

Male83950
customer service
ISO 9001ISO 17100DIN EN ISOtekomKiva Supporter LogoAmerican Translators Association Logo